Ölziehen mit Olivenöl

Olivenöl Tropfen

Ölziehen ist eine Technik zur Mundhygiene die aus dem Ayurveda Bereich kommt. Dabei nehmen Sie eine kleinere Menge Öl in den Mund und “spühlen” Ihren Mund damit über längere Zeit gut aus.

Mehr über Ayurveda

Ayurveda kommt aus Indien, ist ein altindisches Wort (Sanskrit) und bedeutet so viel wie “Lebenswissenschaft”. Die Inder haben viele heilende und gesunde Behandlungsmethoden im Laufe der Jahrhunderte entwickelt. Das Besondere an einer Ayurveda-Behandlung ist, dass immer der gesamte Organismus, der gesamte Körper bei einer Behandlung berücksichtigt wird. Ein besonders wichtiger Bestandteil ist die Behandlung im Zusammenhang mit Ernährung. Schließlich nehmen wir über die Nahrung und über Getränke wichtige Nährstoffe, aber auch schädliche Bestandteile auf. Die ayurvedischen Behandlungsmethoden finden auch in Europa und Nordamerika immer mehr Anhänger. Ein kleiner, aber wichtiger Bestandteil ist das sogenannte “Ölziehen”, welches wir in den folgenden Schritten genauer erklären wollen.

Wofür ist Ölziehen gut?

Beim Ölziehen geht es um die Zahn- und Zahnfleisch-Gesundheit, die laut indischer Lehre ausschlaggebend für den gesamten Organismus ist. Führt man dies am Morgen aus, hilft es bei der Entgiftung sowie der Zahn- und allgemeinen Mundhygiene laut der indischen Ayurveda-Lehre. Dabei werden im Körper abgelagerte Giftstoffe der Mundschleimhaut entzogen, welche im Anschluss nach der Anwendung mit dem Öl ausgespuckt werden sollen.

So funktioniert es in wenigen Schritten

Man hat festgestellt, dass der Körper über Nacht versucht, sich von Schadstoffen zu befreien. Diese Schadstoffe sammeln sich vor allen Dingen im Mundraum. Gemäß der ayurvedischen Lehre sollte man aus diesem Grund gleich morgens nach dem Aufstehen mit dem Ölziehen beginnen. Wichtig: Machen Sie dies täglich, vor dem Frühstück.

Anleitung zum Ölziehen in 4 Schritten

  1. Verwenden Sie zum Ölziehen immer ein kaltgepresstes Nativ Extra Olivenöl (alternativ, Sonnenblumen- oder wie in Indien Sesam-Öl). Andere Öle enthalten nicht mehr alle guten Säuren und Inhaltsstoffe. Einmaliges Ölziehen ist nicht schlecht, sollte aber regelmäßig, am besten täglich, durchgeführt werden.
  2. Nehmen Sie jeden Morgen einen Teelöffel voll nativem Olivenöl in den Mund und verteilen Sie das Öl etwa 15 – 20 Minuten lang im Mundraum. Das richtige Vorgehen dabei ist, das Öl zwischen Zahnzwischenräumen durchzuziehen bzw. zu saugen. Das reinigt nicht nur Verunreinigungen zwischen den Zähnen, es pflegt auch das Zahnfleisch und entfernt so alle Schadstoffe.
  3. Wenn Sie die ersten Male Ölziehen ausprobieren, geben Sie für den Anfang nicht zu viel Öl auf einen Löffel. Auch wenn 1 Teelöffel sich nach nicht viel anhört, sollten Sie sich erst mal an das Gefühl und den Geschmack von Olivenöl im Mund gewöhnen. Dadurch dass die Speicheldrüsen nach und nach angeregt werden, wird auch die Menge des Öls immer mehr, sodass es zunehmend leichter fallen wird, die Flüssigkeit im Mundraum zu verteilen.
  4. Wenn 15 – 20 Minuten fertig sind, ist es wichtig, dass Sie das Öl ausspucken und nicht verschlucken. Sonst nehmen Sie alle Erreger und Schadstoffe über Magen und Verdauungstrakt wieder auf. Spühlen Sie im Anschluss Ihren mut mit lauwarmen Wasser nach – dann können Sie wie gewohnt Zähne putzen.

Durch diesen Vorgang lösen sich nicht nur Schadstoffe aus dem Mundraum, sondern gleichermaßen Viren, Bakterien und Pilze aus der Schleimhaut, werden vom Öl aufgenommen und gebunden und Ihr Mundraum ist “sauberer” denn je zuvor. Probieren Sie diese Methode ein mal aus, gewöhnen Sie sich daran – Sie werden feststellen, dass es sehr angenehm mit der Zeit ist und Sie spürbar eine Besserung Ihrer Mundhygiene spüren werden.

Detoxing auf die natürliche Art

Ölziehen ist also für alle Entgiftungskuren geeignet und (soll) unter anderem bei folgenden Problemen helfen:

  • Zahnfleischbluten
  • Karies
  • Mundgeruch
  • Arthritis
  • Asthma
  • Rheuma
  • Migräne
  • Herzbeschwerden
  • Bronchitis
  • Erkältungen

Als Nebenwirkungen können leichte Kopfschmerzen, vermehrte Schleimbildung im Mundraum und Übelkeit auftreten. Hier muss man sich jedoch keine Gedanken machen, denn der Körper gewöhnt sich schnell daran, je häufiger man das macht. Eine solche Detoxing-Kur sollte man in der Regel mindestens 4 Wochen lang durchführen um eine entsprechende Wirkung zu spüren.

Kommentar verfassen

  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb